05.07.01 09:36 Uhr
 666
 

Die Dominanz einer Spezies ist in der Natur unerwünscht

In Freilandversuchen von Griechenland bis Schweden stellten Wissenschaftler fest, dass die Natur die Artenvielfalt bevorzugt. Die Dominanz von einzelnen Arten ist nicht gewünscht und deshalb nicht so erfolgreich.

In acht Ländern wurden Wiesen angelegt, auf denen von vier bis zu 32 verschiedene Pflanzen ausgesät wurden.

Das Ergebnis ist überall gleich, auf den Wiesen mit mehr Artenvielfalt entwickelt sich mehr Biomasse. Die Schädlingsresistenz ist größer und die Pflanzen wachsen höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baggira
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Domina, Spezie
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heilbronn: Flüchtling aus Pakistan tötete "ungläubige" Rentnerin - Prozessauftakt
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?