05.07.01 09:39 Uhr
 279
 

Warum Galaxien Kannibalen sind

Die Milchstraße und die Andromeda-Galaxie, sie beide haben etwas gemeinsam. Die Forscher und Astronomen bezeichnen sie als Kannibalen und das zu recht. Dies haben Studien an der Andromeda-Galaxie jetzt bewiesen.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine solche Galaxie umso größer wird, je mehr benachbarte Sterne sie verschlingt und dann bei sich behält. Nur so ist die derzeitige Größe der Andromeda-Galaxie zu erklären. Zudem ist sie noch nicht ausgewachsen.

Das Wachstum kann so gut ablaufen, weil die Andromeda-Galaxie zwei Nachbarsysteme besitzt, deren Anziehungskraft allerdings nicht so groß ist. Kommen also Sonnern oder Sterne dieser Systeme der Galaxie zu nahe, so werden sie eingefangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Galaxie, Kannibale
Quelle: www.guforc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?