05.07.01 07:27 Uhr
 30
 

Jugendlicher verletzte sich bei einem Einbruchversuch

Vergeblich endete der Versuch eines 17 jährigen Auszubildenden in ein Wohnhaus einzubrechen.

Nachdem er eine Scheibe eingeworfen hatte, schnitt er sich bei dem Versuch in das Haus einzusteigen. Währenddessen alarmierte die Bewohnerin die Polizei.

Da sie eine genaue Pesonenbeschreibung lieferte, wurde der Täter bereits 20 Minuten später barfuß auf der B4 entdeckt. Der Jugendliche, der den Einbruchversuch anfangs leugnete, gab die Tat schließlich zu. Er stand unter Alkohohleinfluß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Einbruch
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS bekennt sich zu Attentat in London
Vermisste Studentin in Regensburg: Leichenspürhund schlägt an
Mönchengladbach: Eine Festnahme nach Brand in Asylbewerberheim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Bachelor: Arme Finalistin
Bundesregierung überdenkt Waffenlieferungen an die Türkei
Saarland: Lobbycontrol wirft AfD "intransparente Wahlwerbungsfinanzierung" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?