05.07.01 05:35 Uhr
 91
 

Neue intelligente Mensch / Maschine Schnittstelle

Grossbritannien: In London stellte die Firma digitalMankind ihre neue Software e.Motion vor. Das System ist in der Lage aus reinen Bewegungsdaten die mit einer Kamera erfasst werden, ein komplettes Persönlichkeitsprofil zu erstellen.

Ein neuronales Netz wurde darauf trainiert die Kinetikdaten auszuwerten und entsprechend zu interpretieren. Man plant mit dieser Technik eine neue Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine zu produzieren.

Nach langjähriger Grundlagenforschung wies Verhaltensforscher Prof. Karl Grammer einen beweiskräftigen Rückschluss von Körpersprache auf Persönlichkeit nach, und ist als Mitbegründer von digitalMankind an der Entwicklung massgeblich beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mensch, Maschine, Intelligenz, Schnitt, Schnittstelle
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid