05.07.01 04:42 Uhr
 17
 

Menschenknochen in Miami gefunden - 2.500 Jahre alt

Es war ein Park, indem man die Knochen fand. Sie wurden bei Testgrabungen entdeckt. Die dort gefundenen Überreste stammen von mindestens 12 Menschen.

Der Archäologe Bob Carr ist der Meinung, die Knochen würden aus den Jahren 500 vor bis 500 nach Christus stammen. Es könnten dort noch von weiteren 50-100 Menschen Überreste herumliegen, vermutet er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Miami
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?