05.07.01 04:42 Uhr
 17
 

Menschenknochen in Miami gefunden - 2.500 Jahre alt

Es war ein Park, indem man die Knochen fand. Sie wurden bei Testgrabungen entdeckt. Die dort gefundenen Überreste stammen von mindestens 12 Menschen.

Der Archäologe Bob Carr ist der Meinung, die Knochen würden aus den Jahren 500 vor bis 500 nach Christus stammen. Es könnten dort noch von weiteren 50-100 Menschen Überreste herumliegen, vermutet er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Miami
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
Kalifornien: 33 Tote nach Brand bei illegaler Party in Lagerhalle
Niederkrüchten: Sportschütze erschießt mutmaßlich Familie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?