04.07.01 22:14 Uhr
 801
 

Berlin: Polizei kapituliert - Sicherheit nicht mehr zu gewährleisten

Ausnahmezustand in Berlin: Der Besuch des israelischen Premiers Scharon treibt die Polizei der Hauptstadt an den Rand der Belastbarkeit. 1300 Beamte sind für den Schutz des hochgefährdeten Staatschefs abgestellt.Die Polizei-Gewerkschaft schlägt Alarm:

Da 5 weitere Großveranstaltungen gesichert werden müssen, steht die Polizei vor der Kapitulation: Die öffentliche Sicherheit kann nicht mehr in vollem Umfang gewährleistet werden, da man aus finanziellen Gründen keine personellen Reserven hat.

Die Polizei ist somit gezwungen, Schutzlücken zu Lasten der Bürger in Kauf zu nehmen - sie muß Prioritäten setzen. Und das nicht nur in Ausnahmefällen. Seit Berlin Hauptstadt ist, gehöre das zur Normalität - auf Kosten der Beamten, so die GdP.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Sicherheit
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?