04.07.01 22:31 Uhr
 127
 

Mädchen gegen Drogen getauscht - Menschenhändler verhaftet

Der italienischen Polizei ist ein Schlag gegen den Menschenhandel gelungen. Sie verhafteten fünf Bandenmitglieder aus Nigeria und Polen. Nach vier weiteren Mitgliedern wird gefahndet. Ihre 'Arbeitsweise' verlief immer nach dem selben Prinzip:

Die Männer sicherten z.T minderjährigen Polinnen eine Arbeit in einer hannoveraner Discothek zu. Einige der Mädchen nahmen das Angebot an, da sie Geld benötigten. Dort kündigte man ihnen sofort wieder, um sie dann für illegalen Tätigkeiten zu nutzen.

Die volljährigen Frauen wurden als Drogenkuriere missbraucht, die minderjährigen Mädchen wurden in der Türkei gegen 2 Kilo Heroin bei den dortigen Bossen eingetauscht. Seit 1998 einer der Drogenkuriere in Mailand gefaßt wurde, ermittelte die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Haft, Mädchen, Droge
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
EU leitet Ermittlungsverfahren gegen Martin Schulz ein: Zulagen für Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?