04.07.01 18:50 Uhr
 109
 

Schock nach Leichenüberführung: Genitalien verschwunden

Ein Gefangener, der wegen Autodiebstahls verurteilt wurde, verstarb im Gefängnis von Pretoria in Süd-Afrika. Der Leichnam wurde nach Swaziland überführt.

Dort wurde eine grauenhafte Entdeckung gemacht. Der überführten Leiche fehlten die Genitalien.

Ein Sprecher des Pretoria-Krankenhauses: Auf dem Totenschein waren keine fehlenden Gliedmaßen eingetragen. Der dafür Verantwortliche wird mit einer harten Strafe rechnen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Schock, Genital
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?