04.07.01 13:57 Uhr
 80
 

Napster schaltete am Dienstag erstmal ab

Hamburg (dpa) - Die Musiktauschbörse Napster hat am Dienstag ihren Dienst vorübergehend eingestellt und in dieser Zeit nach Angaben auf der Website eine neue Software installiert.



Sie soll den Austausch Copyright geschützter Titel verhindern. Napster war von der US- Musikindustrie verklagt worden, weil urheberrechtlich geschützte Titel unentgeltlich getauscht wurden.

Ein US-Gericht hatte darauf hin der Tauschbörse verordnet, alle Copyright-Titel aus dem Programm zu filtern. Ein kostenpflichtiges Napster-Modell soll nach Firmenangaben noch in diesem Sommer starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artori
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dienst
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?