04.07.01 13:45 Uhr
 161
 

Telekom verzweifelt: Regulierungsbehörde um Hilfe gebeten

Die Telekom-Tochter T-Mobil fürchtet sich vor der sogenannten Wireless Local Area Networks im UMTS-Kampf.

Die Telebörse besitzt einen Brief von T-Mobil-Chef Rene Obermann, der an Matthias Kurth, Präsident der Regierungsbehörde für Telekommunikation, gerichtet ist. In diesem Brief bittet er um Hilfe.

Die Regierungsbehörde soll keine Dienste zulassen, 'welche die Verkehrserlöse von lizenzierten UMTS-Netzbetreibern gravierend einschränken können.'


WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Hilfe, Regulierung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?