04.07.01 13:35 Uhr
 92
 

Notdurft auf Strasse - Frau verhaftet

Eine Wienerin konnte ihre Notdurft nicht länger zurückhalten und verrichtete diese am Strassenrand. Als die Polizei dies - durch "das Geräusch von brechendem Glas" - bemerkte, stellte sie die Frau. Weiters fehlte am Auto neben ihr ein Scheibenwischer.

Dies schrieb die Polizei der Frau, die nach eigenen Angaben 'mit dem ganzen Körper artikulierte' zu. Schliesslich wurde die vermeindliche Täterin wegen Wiederstandes in Handschellen abgeführt.

Bei der Gerichtsverhandlung stellte sich heraus, dass der Scheibenwischer aber schon längere Zeit fehlte und die Anzeige wegen Wiederstandes gegen die Staatsgewalt überzogen war. Die Frau muss nun lediglich ATS 500.- (DM 72.-) Strafe bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexboy01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Haft, Notdurft
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?