04.07.01 13:35 Uhr
 92
 

Notdurft auf Strasse - Frau verhaftet

Eine Wienerin konnte ihre Notdurft nicht länger zurückhalten und verrichtete diese am Strassenrand. Als die Polizei dies - durch "das Geräusch von brechendem Glas" - bemerkte, stellte sie die Frau. Weiters fehlte am Auto neben ihr ein Scheibenwischer.

Dies schrieb die Polizei der Frau, die nach eigenen Angaben 'mit dem ganzen Körper artikulierte' zu. Schliesslich wurde die vermeindliche Täterin wegen Wiederstandes in Handschellen abgeführt.

Bei der Gerichtsverhandlung stellte sich heraus, dass der Scheibenwischer aber schon längere Zeit fehlte und die Anzeige wegen Wiederstandes gegen die Staatsgewalt überzogen war. Die Frau muss nun lediglich ATS 500.- (DM 72.-) Strafe bezahlen.


WebReporter: alexboy01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Haft, Notdurft
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?