04.07.01 12:25 Uhr
 6
 

Porsche: US-Kunden müssen marktbedingt warten

Der Sportwagenhersteller Porsche verzeichnete im Juni in Nordamerika einen leichten Rückgang. Dies gab das Unternehmen heute in Stuttgart bekannt.

Demnach seien 2064 Sportwagen und damit drei Prozent weniger als im Juni des Vorjahres (2.138 Einheiten) verkauft worden. Grund hierfür sei, so das Unternehmen weiter, nicht eine nachlassenden Nachfrage, sondern die begrenzte Verfügbarkeit der Sportwagen.

Denn Porsche verzeichne derzeit auf zahlreichen Märkten kräftig steigende Auslieferungen wie auch Auftragseingänge, die entsprechend bedient werden müssen, so der Automobilhersteller in seinem offiziellen Statement. So seien im Zeitraum August 2000 (Beginn des laufenden Geschäftsjahres) bis Mai 2001 in allen Exportmärkten mit Ausnahme Nordamerika die Porsche-Auslieferungen um rund 30 Prozent gestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Porsche, Kunde
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?