04.07.01 11:59 Uhr
 61
 

Streit um die Kosten der "Topographie des Terrors" beigelegt

Der Bau der
NS-Dokumentationsstätte
'Topographie des Terrors' war
kurzzeitig aus Kostengründen ins
Stocken geraten: statt der geplanten
45 Millionen Mark war auf einmal von
mehr als 100 Millionen Mark die
Rede.

Jetzt erklärte der Architekt Peter
Zumthor, dass die Kosten 76
Millionen Mark nicht überschreiten
werden. Dieser Planung muß das
Abgeordnetenhaus zustimmen, dann
könnte die Gedenkstätte 2005 fertig
gestellt werden.

Der Senator Peter Strieder erklärte,
dass eine 'präzise Kostenschätzung
nicht möglich' war, da es sich zum
Teil um bisher nicht bekannte
Bauweisen handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Terror, Kosten
Quelle: www.dwelle.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?