04.07.01 11:45 Uhr
 44
 

Riesenfaultier entdeckt

Mit einer Rumpfhöhe von ca. drei Metern haben Bauarbeiter in Brasilien das wohl größte Faultier entdeckt, dass je gelebt hat.
Normalerweise haben Faultiere eine Kopfrumpfhöhe von 50 bis 70 Zentimetern.

Die Überreste des Tiers wurden 4 Meter unter der Erdoberfläche gefunden.

Faultiere verbringen den größten Teil ihres Lebens mit Schlafen. Dabei hängen sie meist in den Ästen von Bäumen und bewegen sich sehr wenig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Riese
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?