04.07.01 11:45 Uhr
 44
 

Riesenfaultier entdeckt

Mit einer Rumpfhöhe von ca. drei Metern haben Bauarbeiter in Brasilien das wohl größte Faultier entdeckt, dass je gelebt hat.
Normalerweise haben Faultiere eine Kopfrumpfhöhe von 50 bis 70 Zentimetern.

Die Überreste des Tiers wurden 4 Meter unter der Erdoberfläche gefunden.

Faultiere verbringen den größten Teil ihres Lebens mit Schlafen. Dabei hängen sie meist in den Ästen von Bäumen und bewegen sich sehr wenig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Riese
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Baden-Württemberg: Student schläft auf Duschabfluss ein - Überschwemmung in Haus
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?