04.07.01 10:40 Uhr
 0
 

BrainLAB: Börsengang verschoben

Die BrainLAB AG, ein Anbieter von Soft- und Hardware für die Radiochirurgie und bildgestützte Chirurgie, hat ihren für Donnerstag geplanten Börsengang bis auf weiteres verschoben, so BrainLAB nach Absprache mit den Konsortialbanken Morgan Stanley, Bayerische Landesbank und Lehman Brothers.

Dem Software-Anbieter ist das Risiko einer schlechten Performance zu groß, so der Vorstandsvorsitzende Stefan Vilsmeier. Heute war ursprünglich die Bekanntgabe des Emissionspreises vorgesehen.

Bei der Emission sollten rund 5 Mio. Aktien ausgegeben werden. Die Bookbuildingspanne lag bei 13,50-17,00 Euro. Im vorbörslichen Handel konnte das Papier jedoch keine große Nachfrage verbuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?