04.07.01 08:46 Uhr
 1
 

PROCON hebt Umsatz- und Ertragsprognosen

Die PROCON MultiMedia AG hat aufgrund der Übernahme des belgischen Event-Dienstleisters ETF ihre Umsatzprognosen für 2001 bis 2003 angehoben. Auch die Erträge werden nach erfolgter Integration ab 2002 über den bisherigen Prognosen liegen.

Das Unternehmen hebt die Umsatzprognose für 2001 von 74 auf nun 91 Mio. Euro an. Das EBITDA wird danach 27 Mio. Euro (zuvor: 24 Mio. Euro) betragen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit soll sich auf 8 Mio. Euro belaufen, womit es leicht unterhalb der bisherigen Prognose von 9 Mio. Euro liegt. Das Ergebnis pro Aktie wird bei 0,53 Euro erwartet (ursprünglich: 0,78 Euro). Ab 2002prognostiziert man auch beim EPS deutliche Steigerungen.

Für 2002 hebt PROCON die Umsatzprognose um 30 Prozent von 91 auf nun 118 Mio. Euro an. Das EBITDA soll sich auf 40 Mio. Euro (zuvor: 31 Mio. Euro) erhöhen. Das Ergebnis pro Aktie soll bei 1,38 Euro liegen nach bisher prognostizierten 1,28 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?