04.07.01 08:46 Uhr
 1
 

PROCON hebt Umsatz- und Ertragsprognosen

Die PROCON MultiMedia AG hat aufgrund der Übernahme des belgischen Event-Dienstleisters ETF ihre Umsatzprognosen für 2001 bis 2003 angehoben. Auch die Erträge werden nach erfolgter Integration ab 2002 über den bisherigen Prognosen liegen.

Das Unternehmen hebt die Umsatzprognose für 2001 von 74 auf nun 91 Mio. Euro an. Das EBITDA wird danach 27 Mio. Euro (zuvor: 24 Mio. Euro) betragen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit soll sich auf 8 Mio. Euro belaufen, womit es leicht unterhalb der bisherigen Prognose von 9 Mio. Euro liegt. Das Ergebnis pro Aktie wird bei 0,53 Euro erwartet (ursprünglich: 0,78 Euro). Ab 2002prognostiziert man auch beim EPS deutliche Steigerungen.

Für 2002 hebt PROCON die Umsatzprognose um 30 Prozent von 91 auf nun 118 Mio. Euro an. Das EBITDA soll sich auf 40 Mio. Euro (zuvor: 31 Mio. Euro) erhöhen. Das Ergebnis pro Aktie soll bei 1,38 Euro liegen nach bisher prognostizierten 1,28 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?