04.07.01 03:55 Uhr
 7
 

Per Internet: menschliche embryonale Stammzellen Marke: Wisconsin

Aus den U.S.A. werden per Internetanfrage menschliche embryonale Stammzellen in die ganze Welt geliefert. Die eingetragene Handelsmarke 'Wisconsin Stammzellen' des Biotech-Institut WiCell in Madison (US-Staat Wisconsin)sendete auch nach Deutschland.

Nach Angaben der 'Süddeutschen Zeitung' sind bereits Zellen nach Lübeck und Köln ausgeliefert worden.

Wenn man die Zellen für Forschungszwecke verwendet kosten sie rund 14.000 DM, bei kommerzieller Nutzung fallen zusätzliche Gebühren an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Marke, Stammzelle
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?