04.07.01 03:55 Uhr
 7
 

Per Internet: menschliche embryonale Stammzellen Marke: Wisconsin

Aus den U.S.A. werden per Internetanfrage menschliche embryonale Stammzellen in die ganze Welt geliefert. Die eingetragene Handelsmarke 'Wisconsin Stammzellen' des Biotech-Institut WiCell in Madison (US-Staat Wisconsin)sendete auch nach Deutschland.

Nach Angaben der 'Süddeutschen Zeitung' sind bereits Zellen nach Lübeck und Köln ausgeliefert worden.

Wenn man die Zellen für Forschungszwecke verwendet kosten sie rund 14.000 DM, bei kommerzieller Nutzung fallen zusätzliche Gebühren an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Marke, Stammzelle
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?