03.07.01 22:16 Uhr
 15
 

Erdöl-Streit der Bush-Brüder beigelegt - "Minimal-inversive" Förderung

Im Streit um die Genehmigung der Ausweitung von Bohrungen im Golf von Mexiko zur Ausbeutung weiterer Erdöl- und Erdgasvorkommen haben der US-Präsident George Bush und der Gouverneur Floridas Jeb Bush ihren brüderlichen Streit beendet.

Beide einigten sich auf einen Kompromiß, der eine Reduzierung der zur Erschließung freizugebenden Fläche von vormals 24.000 auf 6.000qm und die Förderung abseits von naturschutz- und tourismusrelevanten Küstenstreifen vorsieht.

Der Einigung war ein heftiger Streit vorausgegangen: Während der US-Präsident die Interessen der Ölindustrie vertrat, hatte sich Jeb Bush auf die Seite von Umweltschutz- und Toursimusverbänden geschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, George W. Bush, Bruder, Förderung, Erdöl
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?