03.07.01 21:29 Uhr
 303
 

Durchbruch in der Krebsforschung?

Wissenschaftler haben es geschafft, Krebszellen durch Veränderung der Gene dazu zu bringen, daß sie sich selbst töten.

Sie haben das Enzym Telomerase so verändert, daß sich bei der Zellteilung der Chromosomen deren Enden so verkürzen, daß sie sich nicht mehr selber teilen können und schließlich sterben.

Nach Tierversuchen an Mäusen hat man feststellen können, daß die Krebsgeschwüre wesentlich kleiner geworden sind als bei den nicht behandelten Tieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Durchbruch
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?