03.07.01 21:11 Uhr
 297
 

Sadomaso Spiele in Tschaikowsky-Oper

David Alden, für seine parodistischen Opernstücke bekannt, hat sich nun Tschaikowskys 'Pique Dame' angenommen.

Heraus kam ein Stück, das in der Münchner Staatsoper wohl ein Erfolg sein wird. So kommt es unter anderem im zweiten Akt zu Sadomaso-Szenen und Transvestiten-Auftritten. Und auch der Rest des Stückes wird im 'Alden-Style' poppig-bunt gehalten.

Leider mußte der Regisseur auch Buhrufe einstecken, da das Bühnenbild sehr weit von den Originalvorlagen entfernt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Spiel, Oper, Sadomaso
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?