03.07.01 20:24 Uhr
 29
 

Innere Uhr: Blutgefäße haben ebenfalls eine

Dass in unserem Kopf eine innere Uhr tickt, die uns sagt wann wir schlafen oder aufstehen müssen, wissen wir ja schon. Aber auch die Blutgefäße haben eine innere Uhr.

Das Gehirn produziert abwechselnd vier unterschiedliche Proteine, die den 24 Stunden Rhytmus des Körpers vorgeben. Das Blutsystem spielt als Botschafter eine wichtige Rolle.

Vor allem Vitamin A spielt eine wichtige Rolle. Damit das Vitamin in den Zellkern wandern kann, braucht es ein Transportmittel - das Protein MOP4. MOP4 ist der Taktgeber der Blutgefäße und wird durch Bindung mit Vitamin A bei der Arbeit beeinflußt.


WebReporter: eseppelt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Uhr
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?