03.07.01 17:40 Uhr
 26
 

Russische Sojus-Raketen sollen bald starten

Am vergangenen Montag äußerte sich der Vize von Russland, Ilja Klebanow, bei einem Treffen von Präsident Putin mit dem französichen Präsidenten Jacques Chirac sehr zuversichtlich, dass bald eine Einigung im Thema Sojus getroffen werden soll.

Die russischen Sojus-Raketen sollen demnach in Kourou, in Französisch-Guyana, starten können. Allerdings hat die ESA dort ebenfalls ein Mitspracherecht, was bedeutet, dass auch andere europäische Länder neben Frankreich ihre Zustimmung geben müssen.

Man sei überein gekommen, dass die Sojus Trägerraketen und die neue Ariane 5 nicht in Kokurrenz zueinander stehen würden, sondern sich gegenseitig ergänzen würden.
Die Entscheidung über die Sojus Raketen wird vorraussichtlich im November getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PhilAnselmo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rakete, Russisch
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?