03.07.01 17:33 Uhr
 155
 

Lufthansa tut's den Reisebüros gleich - demnächst Schaltergebühr

In Reisebüros wird seit einiger Zeit eine Beratungsgebühr genommen. Einen ähnlichen Plan hat jetzt die Lufthansa im Kopf. Kauft man Flugtickets direkt am Schalter, wird eine Gebühr von 20 -25 Mark erhoben. Ab 2002 soll's so weit sein.

Kritik an dem Vorschlag gibt es von wirtschaftlicher Seite her nicht. Im Gegenteil - ein Fachmagazin begrüßt diese Aktion sogar als 'Chancengleichheit' zwischen Lufthansa-Schaltern und Reisebüros, in denen 91% der Tickets verkauft werden.

Noch rabiater ist der DRV: Der Verband der Reiseveranstalter und Reisebüros würde es am liebsten sehen, wenn die Lufthansa auch noch für am Telefon verkaufte Tickets einen Aufschlag kassiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Lufthansa, Schal, Reisebüro
Quelle: www.reise-preise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?