03.07.01 16:53 Uhr
 37
 

Neuer Wirbel um Wiener NS-Arzt

Eine Kommission aus Historikern soll den Fall des Wiener Nazi-Arztes Heinrich Gross jetzt bearbeiten. Das kündigte Wiens Vize-Bürgermeister Sepp Rieder nach dem Erscheinen eines Buchs über Gross an.

Besonders interessant: Das Autorenteam zeigt eine angebliche Verstrickung des Bundes Sozialistischer Akademiker (BSA) auf. Bei der Erstellung soll ihnen zudem der Zugang in Archive verwehrt worden sein (SN berichtete).

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges soll der BSA NS-Wissenschaftler aufgenommen haben. Außerdem umstritten: Welche Braunfärbung hatte die Zeit unter Justizminister Broda? NS-Arzt Gross war 1981 aus der SPÖ ausgeschlossen worden.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Arzt, Wirbel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?