03.07.01 15:02 Uhr
 2
 

Degussa: FTC-Genehmigung bei dmc2 verzögert sich

Das Kartellverfahren bei der Federal TradeCommission (FTC), Washington, bezüglich des Verkaufs von dmc2 an dieUS-amerikanische OM Group, Inc., Cleveland/Ohio, benötigt mehr Zeit.Hintergrund ist, dass die FTC zeitgleich die Auswirkungen einer vonder OM Group angestrebten Weiterveräußerung von dmc2-Aktivitäten andie Ferro Corp. untersucht. Mit einem Abschluss des Verfahrens istvoraussichtlich in rund 60 bis 90 Tagen zu rechnen.

Die Degussa AG, Düsseldorf, hat dmc2 Ende April für 1,2 MilliardenEuro an den strategischen Investor OM Group verkauft.

Dmc2 ist ein international tätiger Hersteller von komplexenFunktionsmaterialien insbesondere in den Bereichen Katalyse,Metallchemie, Pulver und Pasten aus Edelmetallen, Nichtedelmetallenund keramischen Werkstoffen. Das Unternehmen erwirtschaftete imGeschäftsjahr 2000 mit weltweit rund 5.500 Mitarbeitern einen Umsatzvon 912 Millionen Euro (ohne Edelmetallumsätze) bzw. von 2.552Millionen Euro (ohne Edelmetallhandel) bei einem Ergebnis vor Zinsenund Ertragsteuern (EBIT) in Höhe von 110 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Genehmigung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
"Letzter Tango in Paris": Marlon Brando vergewaltigt 19-Jährige in Film wirklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?