03.07.01 15:02 Uhr
 2
 

Degussa: FTC-Genehmigung bei dmc2 verzögert sich

Das Kartellverfahren bei der Federal TradeCommission (FTC), Washington, bezüglich des Verkaufs von dmc2 an dieUS-amerikanische OM Group, Inc., Cleveland/Ohio, benötigt mehr Zeit.Hintergrund ist, dass die FTC zeitgleich die Auswirkungen einer vonder OM Group angestrebten Weiterveräußerung von dmc2-Aktivitäten andie Ferro Corp. untersucht. Mit einem Abschluss des Verfahrens istvoraussichtlich in rund 60 bis 90 Tagen zu rechnen.

Die Degussa AG, Düsseldorf, hat dmc2 Ende April für 1,2 MilliardenEuro an den strategischen Investor OM Group verkauft.

Dmc2 ist ein international tätiger Hersteller von komplexenFunktionsmaterialien insbesondere in den Bereichen Katalyse,Metallchemie, Pulver und Pasten aus Edelmetallen, Nichtedelmetallenund keramischen Werkstoffen. Das Unternehmen erwirtschaftete imGeschäftsjahr 2000 mit weltweit rund 5.500 Mitarbeitern einen Umsatzvon 912 Millionen Euro (ohne Edelmetallumsätze) bzw. von 2.552Millionen Euro (ohne Edelmetallhandel) bei einem Ergebnis vor Zinsenund Ertragsteuern (EBIT) in Höhe von 110 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Genehmigung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?