03.07.01 13:01 Uhr
 29
 

Milosevic erkennt das UN-Gericht nicht an

Nachdem die Anklage gegen Slobodan Milosevic verlesen wurde, hatte der Angeklagte die Möglichkeit sich zur Anklage zu äußern.


Er machte deutlich das er das UN-Kriegsverbrechertribunals nicht anerkennt, sagte aber vor Gericht nicht ob er auf schuldig oder unschuldig plädiert.

Milosevic fühlt sich als entführt und beteuert seine Unschuld.
Er wird angeklagt, weil er der Ermordung von 744 Albanern und der Vertreibung von 740.000 Menschen schuldig sein soll.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, UN
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?