03.07.01 13:01 Uhr
 29
 

Milosevic erkennt das UN-Gericht nicht an

Nachdem die Anklage gegen Slobodan Milosevic verlesen wurde, hatte der Angeklagte die Möglichkeit sich zur Anklage zu äußern.


Er machte deutlich das er das UN-Kriegsverbrechertribunals nicht anerkennt, sagte aber vor Gericht nicht ob er auf schuldig oder unschuldig plädiert.

Milosevic fühlt sich als entführt und beteuert seine Unschuld.
Er wird angeklagt, weil er der Ermordung von 744 Albanern und der Vertreibung von 740.000 Menschen schuldig sein soll.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, UN
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"
FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Internettrend: Tide Pods Challenge
Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?