03.07.01 10:57 Uhr
 4
 

Motorola: Flextronics-Auftrag stark zurückgefahren

Der Mobiltelefonhersteller Motorola Inc. und die Flextronics International Ltd. haben am Montag einen Großteil ihres Abkommens gestrichen, das die Herstellung von Motorola-Produkten im Wert von über 30 Mrd. Dollar durch Flextronics vorsah. Grund hiefür ist der anhaltend schwache Markt.

In dem Ankommen vom Mai 2000 wurde vereinbart, dass Flextronics bestimmte Teile herstellt, die in Motorola-Mobiltelefonen eingesetzt werden (z.B. Two-Way Pager, Funk-Infrastruktur etc.).

Aufgrund der schwachen Nachfrage nach Mobiltelefonen und der momentanen High-Tech Rezession wurden nun sowohl das Volumen als auch die Laufzeit des Vertrages (ursprünglich 5 Jahre) geändert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Motor, Auftrag, Motorola
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?