03.07.01 08:35 Uhr
 2
 

Lignum verschiebt Börsengang

Die Lignum Technologie AG und die Konsortialführerin Deutsche Bank AG haben den für den 4. Juli geplanten Börsengang des weltweit führenden Herstellers von Maschinen für die holzverarbeitende Industrie bis auf weiteres verschoben, so das Unternehmen am Dienstag.

Vorstandssprecher Klaus Bukenberger zufolge ist es beim derzeit ungünstigen Marktumfeld für Neuemissionen nicht möglich, einen fairen Platzierungspreis im Rahmen der Bookbuildingspanne von 12-15 Euro zu erreichen.

Eine Emission unterhalb der Spanne, die einen Unternehmenswert zwischen 403 und 504 Mio. Euro zu Grunde legt, würde den tatsächlichen Wert des Unternehmens nicht widerspiegeln und damit den Interessen des Unternehmens bzw. der bisherigen und künftigen Aktionäre nicht entsprechen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?