03.07.01 08:35 Uhr
 248
 

Gartenterrasse verschwand drei Meter in die Tiefe

Nach einem Kurztripp in Holland wollten es sich der Apotheker Hermann Reckels (48) aus Dortmund und seine Lebensgefährtin auf der Terrasse ihres, vor zwei Jahren erworbenen Hauses (Baujahr 1959), gemütlich machen und das Abendessen einnehmen.

Plötzlich bemerkte er, dass ein abgegrenztes Terrassenstück nicht mehr vorhanden war. Statt dessen gähnte dort ein etwa sechs mal sieben Meter großes Loch. Die alarmierten Behörden untersuchten die Angelegenheit sofort.

Über den Hohlraum gibt es zwei Meinungen: entweder handelt es sich dabei um einen Privatbunker oder um einen alten Stollen. Das Gebiet soll jetzt näher untersucht werden, um weitere Hohlräume und somit unliebsame Überraschungen auszuschließen.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Meter, Garten, Tiefe
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?