03.07.01 08:17 Uhr
 2
 

General Electric wählt Eckert&Ziegler

Wie die am Neuen Markt notierte Exkert&Ziegler AG heute bekannt gab, ist die kalifornische Tochtergesellschaft Isotope Products Laboratories Inc. von der amerikanischen General Electric Medical Systems zum Erstausrüster für nuklearmedizinische Strahlenquellen gewählt worden.

Nach Angaben des Unternehmen wurde am Montag bereits ein Langfristvertrag über die Lieferung von Komponenten für PET Scanner und Gammakameras im Wert von mehr als 5 Mio. Euro unterzeichnet.

Im Geschäftsbereich Kardiologie meldete Eckert&Ziegler darüber hinaus das Erreichen eines wichtigen Meilensteines. Der kalifornischer Kooperationspartner Radiance Medical Systems Inc. erhielt demnach in den vergangenen Tagen die europäische Zulassung für den RDX-Ballonkatheter, mit dem eine Arterienverengung nach einer Herzgefäßoperation effektiv verhindert werden kann. Eckert&Ziegler lieferte dabei über ein Tochterunternehmen die schwach radioaktive Komponente.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: General
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?