03.07.01 06:05 Uhr
 162
 

Blinder steht auf den Gleisen , weil Zugpersonal ihn nicht beachtete

Er kam mit dem Zug in Mehlem an und allein lief er über die Gleise der Strecke, weil keiner ihm helfen wollte. Das Zugpersonal hatte ihn nicht weiter beachtet und der Zug aus dem er ausstieg fuhr weiter.

In seiner Hilflosigkeit ruft der Mann über sein Handy eine Taxizentrale an, sagt dass er Angst hat und irgendwo auf den Gleisen steht.
Die reagieren sofort und ein Taxifahrer rettet ihn, nach dem er im Eiltempo zum Bahnhof gefahren war.

Die Bahn will nun, laut einer Aussage eines Mitarbeiters, den Fall prüfen lassen und es nicht so durchgehen lassen, was da passierte.
An der Stelle rasen ICE `s mit 120 vorbei - es war lebensgefährlich für den Blinden.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gleis
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?