02.07.01 23:22 Uhr
 7
 

Zwei Milliarden Euro zusätzliches Aktienkapital fließt an Bankgesellschaft

Zur Sicherung des Fortbestandes der berliner Bankgesellschaft werden von der Stadt Berlin als Mehrheitsaktionär die notwendigen zwei Milliarden Euro zur Erhöhung des Aktienkapitals bereitgestellt.

Der Parion-Konzern hat ebenfalls zugesagt, über zwei Versicherungen die Kapitalerhöhung zu unterstützen, wenn einige noch nicht näher bezeichnete Voraussetzungen abgearbeitet werden.

Im Sanierungskonzept der Bank sind weitere Spezialisierungen vorgesehen und Risikogeschäftsfelder werden eingeschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Aktie, Milliarde
Quelle: www2.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz
Warstein: Büttenredner stirbt während seines Vortrags auf der Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?