02.07.01 18:07 Uhr
 135
 

Der berühmte Choreograf John Neumeier wurde ausgebuht

Die 27. Ballett-Tage der Hamburger
Staatsoper wurden durch einen
dreiteiligen Tanzabend eröffnet.
Präsentiert wurden Choreografien
von Neumeier ('Stimme der
Nacht'), Christopher Wheeldon
('VIII.') und Jirí Kylián ('Vergessenes
Land').

Einzig Kyliáns Choreografie fand
Beifall beim Publikum - John
Neumeier wurde für seine
Choreografie sogar ausgebuht.

Die Ballett-Tage laufen noch bist
zum 15. Juli. Gezeigt werden u.a.
klassische Ballette wie 'Giselle' und
'Schwanensee', die Neumeier mehr
Beifall und Erfolg bescherten als
sein neuestes Werk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berühmtheit, Choreograf
Quelle: www.dwplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?