02.07.01 18:07 Uhr
 135
 

Der berühmte Choreograf John Neumeier wurde ausgebuht

Die 27. Ballett-Tage der Hamburger
Staatsoper wurden durch einen
dreiteiligen Tanzabend eröffnet.
Präsentiert wurden Choreografien
von Neumeier ('Stimme der
Nacht'), Christopher Wheeldon
('VIII.') und Jirí Kylián ('Vergessenes
Land').

Einzig Kyliáns Choreografie fand
Beifall beim Publikum - John
Neumeier wurde für seine
Choreografie sogar ausgebuht.

Die Ballett-Tage laufen noch bist
zum 15. Juli. Gezeigt werden u.a.
klassische Ballette wie 'Giselle' und
'Schwanensee', die Neumeier mehr
Beifall und Erfolg bescherten als
sein neuestes Werk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berühmtheit, Choreograf
Quelle: www.dwplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?