02.07.01 16:54 Uhr
 11
 

TUI Group: Enorme Schäden durch Busfahrerstreik

Nach dem Ende des Busfahrerstreiks auf Mallorca und anderen Balearen-Inseln kann die TUI Group, eine Tochter der Preussag AG , die Schäden noch nicht absehen.

Insgesamt seien mehr als 30.000 Urlauber von dem Arbeitskampf betroffen gewesen, sagte ein Sprecher am Montag in Hannover. Ob die Reisenden wegen der Verspätungen, die sie in Kauf nehmen mussten, entschädigt werden, sei noch offen.

Die TUI Group, zu der unter anderem TUI Schöne Ferien!, 1-2-Fly und Airtours gehören, hatten den Balearen-Urlaubern ein Umbuchen an andere Ziele angeboten.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Busfahrer
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?