02.07.01 16:29 Uhr
 250
 

Zigarette kostete Schüler fast das Leben

In Detmold wurde ein Schüler von 2 Freunden vor einen herannahenden Zug gestoßen, nur weil er ihnen keine Zigarette geben wollte. Der Junge kam nur knapp mit dem Leben davon, erlitt aber schwere Verletzungen.

Die beiden Täter standen jetzt vor Gericht und wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt, obwohl sie erst 15 Jahre alt sind. Beide müssen für 2 1/2 Jahre ins Gefängnis, ohne Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Schüler, Zigarette
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?