02.07.01 14:38 Uhr
 4
 

Allianz: 50%-Beteiligung an esa Wassersport

Der Münchner Versicherungskonzern Allianz übernimmt 50 Prozent der esa Wassersport, Bad Friedrichshall, und baut damit sein Engagement im Bereich Wassersportversicherungen aus. Dies gab der Konzern heute bekannt.

Mit ihrer Beteiligung an der esa Wassersport möchte die Allianz ihr Engagement im Bereich Wassersportversicherungen ausbauen.Die esa Wassersport sei für die Allianz Versicherungs-AG, den Haftpflichtverband der Deutschen Industrie V. a. G. (HDI) und die Vereinigte Haftpflichtversicherung V. a. G. (VHV) Zeichnungsstelle und Kompetenzzentrum im Bereich Wassersportversicherung. Durch diese Partnerschaft könnte das Unternehmen nicht nur ein flächendeckendes Vertriebsnetz nutzen, sondern auch ein hohes Maß an Zeichnungskapazität für Kasko-, Haftpflicht- und Insassenunfall-Versicherungen im Wassersportbereich vorhalten und damit auch für hochwertige Yachten umfassenden Versicherungsschutz bieten, so das Unternehmen in einer Presseerklärung.

Aktuell verzeichnet die Allianz-Aktie ein Minus von 1,41% und wird auf an der Frankfurter Börse mit 339,90 Euro gehandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wasser, Beteiligung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?