02.07.01 13:16 Uhr
 27
 

Bonner Kunstmuseum präsentiert Werke von Lee Ufan

Eine Ausstellung von Bilder des 'Praemium Imperiale'-Preisträgers Lee Ufan, der schon mit seinen Skulpturen auf sich aufmerksam machen konnte, ist für Kunstfreunde bis zum 9. September im Bonner Kunstmuseum zu bewundern.

Die Sammlung, die eine Gesamtschau seiner Werke präsentiert und durch Leihgaben renommierter Museen, wie dem Londoner 'Tate Moderne' ergänzt wurde, stellt einen umfassenden Überblick auf die Werke des Koreaners und Wahlfranzosen dar.

Der Begriff der 'reduzierten Malerei' findet in seinen Werken, in der Vermischung west- und östlicher Stilmittel, die Vermittlung eines kulturübergreifenden 'Schwingungsraums'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ritch
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Lee
Quelle: www.kunstmarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?