02.07.01 13:13 Uhr
 124
 

Soldat liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bei einer normalen Routinekontrolle der Ingolstädter Polizei fiel ein BMW-Fahrer aus der Rolle. So ignorierte der Mann alle Stop-Signale der Beamten.

Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und es ging mit teilweise 160 km/h durch die Stadt. Auf der Autobahn konnte der Mann die Polizei dann abhängen, da sie keine Chance gegen ihn hatten.

Zum Glück hatten sie das Nummernschild notiert, und konnten schnell herausfinden, dass es sich um einen Bundeswehrsoldaten handelte. Der 20-jährige wurde in seiner Kaserene mit 0,9 Promille gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Soldat, Verfolgung, Verfolgungsjagd
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Obdachloser mit Pflasterstein verprügelt und in Lebensgefahr
Kiew: Geflohener russischer Ex-Abgeordneter vor Hotel erschossen
Wasserleiche in Hamburg entdeckt: Vermutlich vermisster HSV-Manager Timo Kraus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz
Philippinischer Präsident beschimpft EU-Politiker als "Hurensöhne"
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?