02.07.01 13:13 Uhr
 124
 

Soldat liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bei einer normalen Routinekontrolle der Ingolstädter Polizei fiel ein BMW-Fahrer aus der Rolle. So ignorierte der Mann alle Stop-Signale der Beamten.

Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und es ging mit teilweise 160 km/h durch die Stadt. Auf der Autobahn konnte der Mann die Polizei dann abhängen, da sie keine Chance gegen ihn hatten.

Zum Glück hatten sie das Nummernschild notiert, und konnten schnell herausfinden, dass es sich um einen Bundeswehrsoldaten handelte. Der 20-jährige wurde in seiner Kaserene mit 0,9 Promille gestellt.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Soldat, Verfolgung, Verfolgungsjagd
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?