02.07.01 13:20 Uhr
 108
 

Berlin bei der Sozialhilfe noch eine geteilte Stadt

Im ehemaligen Westen Berlins beziehen fast doppelt so viel Menschen Sozialhilfe wie im Osten der Stadt. Von 1000 Einwohnern sind es im Westen 94 und im Osten 55.

Nach den Angaben des statistischen Landesamtes sind davon über die Hälfte unter 25 Jahre alt.

An der Spitze der Anzahl von Sozialhilfeempfängern liegt Kreuzberg (175 von 1000), den geringsten Anteil haben Zehlendorf (31 von 1000), Köpenick (33) und Treptow (35).


WebReporter: terminatorxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Stadt, Sozialhilfe
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?