02.07.01 11:18 Uhr
 5.254
 

Australier erhält Patent auf das Rad

Der australische Anwalt John Keogh aus Melbourne hat sich das Rad patentieren lassen. Damit will er auf die Schwächen des neuen australischen Patentrechts aufmerksam machen.

Dieses schafft den Zwang ab, für die Erlangung eines Patents einen Anwalt einzuschalten. Grund waren die hohen Gebühren der Anwälte.

Dafür kann jetzt praktisch alles patentiert werden. John Keogh: 'Alles was sie machen, ist den Antrag abzustempeln.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: orakinokel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Patent, Rad
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?