02.07.01 11:18 Uhr
 5.254
 

Australier erhält Patent auf das Rad

Der australische Anwalt John Keogh aus Melbourne hat sich das Rad patentieren lassen. Damit will er auf die Schwächen des neuen australischen Patentrechts aufmerksam machen.

Dieses schafft den Zwang ab, für die Erlangung eines Patents einen Anwalt einzuschalten. Grund waren die hohen Gebühren der Anwälte.

Dafür kann jetzt praktisch alles patentiert werden. John Keogh: 'Alles was sie machen, ist den Antrag abzustempeln.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: orakinokel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Patent, Rad
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?