02.07.01 01:30 Uhr
 16
 

Stammzellen bereits nach Deutschland eingeführt

Wie das Biotech-Institut WI-CELL aus den USA erklärte, habe es innerhalb des letzten Jahres bereits an einige Einrichtungen in Deutschland embryonale Stammzellen versandt.

Hans Lehrach, Direktor am Max-Planck-Institut, in Berlin äusserte dahingehend, dass der Import von deutschen Gesetzen bislang nicht untersagt werde. Die besagten Zellen wären vermutlich bereits vor dem Hochkochen dieses Themas eingeführt worden.

Damit haben deutsche Forschungseinrichtungen anscheinend schon Fakten geschaffen, bevor die Politik die grundsätzlichen Grenzen für diesen Bereich festgelegt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bartman8
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Stammzelle
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?