01.07.01 21:10 Uhr
 133
 

Mazedonier müssen Steuern für den Krieg zahlen

Seit 5 Monaten kämpft Mazedonien gegen die Albaner-Rebellen. Das ist nicht nur grausam, sondern auch teuer. Um das Loch im Haushalt des Staates wenigstens zum Teil zu stopfen, wird jetzt eine Kriegssteuer erhoben.

Egal, was in Mazedonien bezahlt wird - 1% davon geht an den Staat, um den Kampf gegen die Albaner zu finanzieren. Bargeldloser Zahlungsverkehr bleibt auch nicht verschont. Hier gehen 0,5% an den Staat.

Der mazedonsiche Finanzminister Nikkola Gruevski will damit 74 Millionen DM zusätzlich einnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Steuer
Quelle: www.rponline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?