01.07.01 19:08 Uhr
 163
 

VW hält am Konzept fest - Kompromisse vorstellbar

Der Plan von VW 5000 Arbeitslose zu einem Pauschaltarif von 5000 DM einzustellen, scheiterte bekanntlich. Die Arbeitszeit sollte auf 42,5 Stunden die Woche kommen. Dadurch wurden sich die beiden Seiten (VW / IG Metall) nicht einig.

VW verkündete nun, dass sie an diesem Konzept nicht viel ändern wollen, damit es nicht 'verwässert' wird. Es soll jedoch noch Möglichkeiten geben, wie man sich einigt. Es wäre möglich, dass sich bei den Finanzen noch einiges ändert.

So ist eine Ergebnis- und Erfolgsbeteiligung vorstellbar. Auch bei der Arbeitszeit kann man noch etwas ändern. Es wird vorraussichtlich eine durchschnittliche Jahresarbeitszeit geben. Man muss eine bestimmte Zahl an Stunden arbeiten, egal wann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WieIP
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Konzept, Kompromiss
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
Fußball: 150-Kilo-Torwart tritt nach Essaktion wegen illegaler Wetten zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?