01.07.01 16:20 Uhr
 51
 

Unentgeltliche Dienste für den Staat kosten die Unternehmen viel Geld

Angefangen von Abrechnungen für Krankenversicherungen über die Statistiken bis hin zu Auslandspapieren werden Leistungen von den Unternehmen erbracht, die staatliche Aufgaben sind.

All dies wird nicht vergütet. Die Arbeitslast liegt in den Unternehmen und macht allein für die Versicherungsabrechnung der Mitarbeiter zirka 1500 DM pro Mitarbeiter und Jahr.

Sämtliche Formulare müssen erworben werden, alle Rückfragen liegen in den Firmen und müssen bearbeitet werden.
Der Mittelständler Thomas Selter beklagt die Kosten und den Aufwand und fordert strikte Reformen.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Staat, Unternehmen, Dienst
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?