01.07.01 14:40 Uhr
 390
 

Wie funktioniert der Vibrationsalarm beim Handy?

Oft stört es, dass die Besitzer mobiler Telefone mit ihren individuellen Klingeltönen keinen Ort und Gelegenheit auslassen, um es Bimmeln zu lassen. Ein Vibrationsalarm schafft hier Abhilfe. Doch wie funktioniert das eigentlich?

Am Besten kann man das Prinzip mit Hilfe eines Plattenspielers erklären.<br>
Man stelle sich vor, ein Plattenspieler mit einer Platte drauf rotiert sehr schnell. Das Loch der Platte ist nicht im Zentrum angebracht sondern ein wenig versetzt.

Die Platte gerät ins 'Eiern' und dadurch wird eine Vibration verursacht.<br>
Genauso klappt das beim Handy, wo die Drehscheibe in der Regel im Akku angebracht ist. Sie dreht sich sehr schnell und ist natürlich viel kleiner als ein Plattenspieler.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Vibration
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?