01.07.01 14:40 Uhr
 390
 

Wie funktioniert der Vibrationsalarm beim Handy?

Oft stört es, dass die Besitzer mobiler Telefone mit ihren individuellen Klingeltönen keinen Ort und Gelegenheit auslassen, um es Bimmeln zu lassen. Ein Vibrationsalarm schafft hier Abhilfe. Doch wie funktioniert das eigentlich?

Am Besten kann man das Prinzip mit Hilfe eines Plattenspielers erklären.<br>
Man stelle sich vor, ein Plattenspieler mit einer Platte drauf rotiert sehr schnell. Das Loch der Platte ist nicht im Zentrum angebracht sondern ein wenig versetzt.

Die Platte gerät ins 'Eiern' und dadurch wird eine Vibration verursacht.<br>
Genauso klappt das beim Handy, wo die Drehscheibe in der Regel im Akku angebracht ist. Sie dreht sich sehr schnell und ist natürlich viel kleiner als ein Plattenspieler.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Vibration
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?