01.07.01 12:16 Uhr
 10
 

Goethe-Institut versus Konzeptkunst

Aus Geldnöten schloß das
Goethe-Institut seine Dependance in Island. Dies nahm der deutsche
Konzeptkünstler Wolfgang Müller
zum Anlaß, um mit der isländischen
Künstlerin Ásta Ólafsdóttir das erste private Goethe-Institut zu gründen.

Dies fand im Living Art Museum in
Reykjavík statt, wo eine Installation
aus Schreibtisch, Blumentopf und
Telefon exemplarisch für das
Goethe-Institut stand.

Anfangs schien das Goethe-Institut
über die ironische Idee belustigt zu sein, doch dann reichten die
Künstler Schadensersatzforderungen und Androhungen rechtlicher Schritte
wg. Verletzung des Markenschutzes ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Konzept, Institut, Goethe-Institut
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Mehrere Tote bei Schießerei während Musikfestival
Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea
Moderatorin Sonja Zietlow benutzt Botox und Creme aus Eigenblut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?