01.07.01 14:03 Uhr
 25
 

Krabben statt Geld

Das Spiel zwischen den Hobby - Fußballern aus Grönland und Tibet schaute man sich nicht wegen der spielerischen Klasse an, denn die beiden Mannschaften haben nicht einmal einen richtigen Trainer, geschweige denn ein Stadion.

Die Regierung Chinas war zeitweilig gegen die Austragung, weil sie es für unvereinbar mit den Statuten des Weltfußballverbandes FIFA hielt. Die Verantwortlichen in Peking zogen nach einiger Zeit ihre Proteste zurück.


WebReporter: DerBlutigePfadGottes
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Geld, Krabbe
Quelle: www.baden.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?