01.07.01 00:36 Uhr
 1.092
 

AOK ist Schuld - 25-Jähriger kam zweieinhalb Jahre in Altersheim

Weil sich die AOK weigerte, die Kosten für eine längere Therapie zu übernehmen, kam Toni B. mit 22 Jahren in ein Seniorenheim.

Seit einem schweren Verkehrsunfall ist Toni B. an den Rollstuhl gefesselt. Nur mit einer langfristigen Rehabilitation könnte er heute ein einigermaßen vernünftiges Leben führen.

Nach fast drei Jahren machten Mitarbeiter der 'Bild am Sonntag' die AOK auf den Fall aufmerksam, und nun scheint endlich etwas zu passieren. Eine Rehabilitation soll jetzt genehmigt werden, die Anfang 1999 von der AOK abgelehnt wurde.


WebReporter: News01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alter, Schuld, AOK, Altersheim
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?