30.06.01 23:13 Uhr
 50
 

Spanien: Acht Entführte lebten in Fünf-Quadratmeter-Loch

Alicante: In einer aufwendigen Polizeiaktion gelang es Spezialeinheiten der Guardia Civil heute, acht entführte Marokkaner zu befreien und die vier Kidnapper gleicher Nationalität festzunehmen.

Gefunden wurden die Entführten in einem fünf Quadratmeter grossen, selbstgegrabenen Kellerloch. In dem Verlies bei ‘Agost’ (Alicante) hatten die Männer Tage ohne Wasser ausharren müssen.

Als Hintergrund der Tat vermutet man eine nicht beglichene Schuld zwischen Entführten und Entführern. Die Männer waren von ihren Peinigern illegal von Marokko nach Spanien gebracht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Loch
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
Neuneinhalb Jahre Haft für Briten: In Flugzeugtoilette geraucht
Viele Verletzte am Vatertag: Student spießt sich versehentlich mit Holzstab auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?