30.06.01 23:13 Uhr
 50
 

Spanien: Acht Entführte lebten in Fünf-Quadratmeter-Loch

Alicante: In einer aufwendigen Polizeiaktion gelang es Spezialeinheiten der Guardia Civil heute, acht entführte Marokkaner zu befreien und die vier Kidnapper gleicher Nationalität festzunehmen.

Gefunden wurden die Entführten in einem fünf Quadratmeter grossen, selbstgegrabenen Kellerloch. In dem Verlies bei ‘Agost’ (Alicante) hatten die Männer Tage ohne Wasser ausharren müssen.

Als Hintergrund der Tat vermutet man eine nicht beglichene Schuld zwischen Entführten und Entführern. Die Männer waren von ihren Peinigern illegal von Marokko nach Spanien gebracht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Loch
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?