30.06.01 18:55 Uhr
 455
 

ÖAMTC warnt: Einige Autobahnen in Österreich sind nachts Tempo-Fallen

Der ÖAMTC, gleichbedeutend wie der ADAC in Deutschland, weist darauf hin, dass auf Autobahn-Teil-Stücken in Österreich, in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr nur mit 110 km/h statt mit den sonst für PKW üblichen 130 km/h, gefahren werden darf.

Als heimtückisch bezeichnet es der ÖAMTC deshalb, weil man für diese Regelung kaum oder gar keine Hinweisschilder anbrachte. Man hat für die (ca. 200 km) Tauern-Autobahn zwischen Salzburg und Villach '2' Tempolimit-Schilder von 110 km/h aufgestellt.

Für eine Abschaffung dieser 'Fallen', wie der ÖAMTC es nennt, müsse gesorgt werden, da es dem Tourismus und Transitverkehr schade und die Verordnung wegen Lärmschutz von 1989 nicht mehr gerechtfertigt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Linnea
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Österreich, Autobahn, Tempo, Falle
Quelle: www.oeamtc.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?